Demokratie in der Krise – Krise in der Demokratie

10.08.2020

im Gespräch:

Eva LICHTENBERGER, Politikwissenschafterin, ehemaliges Mitglied des Europäischen Parlaments für Die Grünen

Anton PELINKA, Jurist, Politikwissenschafter

Moderation: Benedikt SAUER

eine Höraufnahme vom 23. Juli 2020 im Rahmen der Sommergespräche im Haus der Begegnung, gemeinsam veranstaltet mit dem Arbeitskreis Wissenschaft und Verantwortlichkeit, dem MCI, der MUI und der ÖH Innsbruck.

Wissenschaft und Verantwortlichkeit – WuV

Sommergespräche im Haus der Begegnung

Die letzten Monate haben unserer Gesellschaft und unserem demokratischen Rechtsstaat einiges abverlangt – Quarantäne, Shutdown, Grenzschließungen, Ausgehverbot – und wer sich nicht daran hält, wird angezeigt. Fragen der Verfassungskonformität werden zu juristischen „Spitzfindigkeiten“ degradiert, für die nun nicht die Zeit wäre.

Schieflagen innerhalb der Nationen und der europäischen Staatengesellschaft offenbaren sich deutlicher denn je; allerorts hochgezogene Grenzen bremsen nicht nur das Infektionsgeschehen, sondern hindern auch dringend notwendige Zusammenarbeit und Solidarität. Rückblickend aber lichtet sich der Nebel, und Kommunikationsstrategien, die während der „heißen Periode“ im Verborgenen blieben, treten nun deutlich zutage. Nach dieser eindrucksvollen Demonstration, was in einer Krisensituation alles möglich sein kann, bleibt in der Bevölkerung nicht selten ein bitterer Nachgeschmack und die brennende Frage, wie krisenfest unsere Demokratien denn wirklich sind.

 

Aufnahme, Text und Foto: WuV – mit freundlicher Genehmigung zur Veröffentlichung – Veranstaltungsankündigung WuV

Sendungsmacherin: Leonie Drechsel

Sendereihe

Brisant

Zur Sendereihe Station

FREIRAD

Zur Station
Thema:Gesellschaftspolitik Radiomacher_in:Leonie Drechsel
Sprache:Deutsch Teilen: